Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Düsseldorf feiert das chinesische Neujahrsfest

2012-01-09

 

Die Stadt Düsseldorf feiert am Sonntag, 8. Januar, gemeinsam mit chinesischen Freunden und Geschäftspartnern das chinesische Neujahrsfest. Die Feier auf Einladung von Oberbürgermeister Dirk Elbers, dem Chinesischen Generalkonsulat und der Chinese Enterprise Association fand in der Tonhalle statt. Zu Beginn des Abends begrüßte der Oberbürgermeister etwa 200 hochrangige chinesische und Düsseldorfer Wirtschaftsvertreter im "Grünen Gewölbe". Danach gab es ein buntes Programm aus Akrobatik, Tanz, Gesang und Zauberei der chinesischen Künstlergruppe "Qinqing Zhonghua". Die Gruppe wurde 2008 gegründet und ist seitdem sowohl in China als auch im Ausland aufgetreten.

Stella Wang (Vizepräsidentin der Chinese Enterprise Association NRW), Oberbürgermeister Dirk Elbers und Generalkonsul Wen Zhenshun (von links)

Stella Wang (Vizepräsidentin der Chinese Enterprise Association NRW ), Oberbürgermeister Dirk Elbers und Generalkonsul Wen Zhenshun beim chinesischen Neujahrsempfang in der Tonhalle.

Aus Anlass des 40. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland hat die chinesische Regierung das Jahr 2012 zum deutsch-chinesischen Kulturjahr ernannt. Mit einer Reihe verschiedener Veranstaltungen in ganz Deutschland sollen im kommenden Jahr die engen wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen China und Deutschland gefeiert und vertieft werden. Die China-Initiative der Stadt Düsseldorf kann auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurückblicken. Nicht nur der Zuzug weiterer chinesischer Firmen, insbesondere aus dem Bereich Information & Kommunikation, stärkt die Bedeutung des China-Standortes.

OB Elbers bei seiner Begrüßungsrede.

Insbesondere die Entwicklung der hier ansässigen Unternehmen ist außerordentlich positiv. Dazu der OB : "In keiner anderen deutschen Stadt wächst der Chinastandort so dynamisch wie in Düsseldorf. Die bereits ansässigen Unternehmen entwickeln sich gut, neue Firmen kommen hinzu. Schon jetzt haben rund 300 chinesische Firmen ihren Sitz in unserer Stadt. Die Direktflugverbindung zwischen Düsseldorf und Peking seit gut einem Jahr hat uns noch näher zusammengebracht. Wir werden auch im kommenden Jahr intensiv um neue Unternehmen werben und chinesische Firmen in Düsseldorf bei ihrer Geschäftstätigkeit unterstützen." Hier eine Übersicht über chinesisches Engagement in der Landeshauptstadt:

ZTE starteten mit E-Plus in Deutschland ein Entwicklungsprojekt zur Einführung des kommenden Mobilfunkstandards LTE. Mittlerweile sind bei ZTE 200 Experten beschäftigt. Der Telekommunikationsausstatter Huawei beschäftigt gegenwärtig 600 Mitarbeiter in Düsseldorf. Ein weiterer Entwicklungsschritt ist schon in Sicht: Geplant ist ein R & D Center in Düsseldorf, wo nochmals 30 Spezialisten, auch aus dem deutschen Arbeitsmarkt, eingestellt werden sollen. Hisense, einer der größten chinesischen Hersteller von Haushalts-, Multimedia- und Telekommunikationsgeräten, hat sich mit Unterstützung des China-Kompetenzzentrums 2010 hier niedergelassen und Mitte 2011 seine Europazentrale von Belgien nach Düsseldorf verlagert. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 20 Mitarbeiter.

Chinesische Künstlergruppe 'Qinqing Zhonghua'

Die chinesische Künstlergruppe "Qinqing Zhonghua" sorgte für ein buntes Kulturprogramm.

Zwei weitere große chinesische IT-Unternehmen haben mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung in der Landeshauptstadt Tochterunternehmen gegründet und unterstreichen damit Düsseldorfs Vorrangstellung für chinesische Technologie-Firmen. Accelink Technologies Co., Ltd. wurde 2001 gegründet und hat sich auf Forschung, Entwicklung und Herstellung im Bereich fotografischer Instrumente spezialisiert, wie beispielsweise optische Instrumente und Testinstrumente, Verstärker sowie integrierte foto-elektronische Bauteile.

Das neu gegründete Tochterunternehmen Accelink Technologies Europe GmbH baut von der Emanuel-Leutze Straße 21 am Bürostandort Seestern aus ihren Kunden technischen Service und das Europageschäft aus. Accelink ist nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 20 Prozent der größte Ausstatter im Bereich der optischen Elektronik in China und beliefert die größten chinesischen Telekommunikationsunternehmen.

Vier mal pro Woche Flug Düsseldorf - Peking

Die Firma Accelink bestätigt die Strategie der Stadt Düsseldorf, bewusst auf chinesische Technologieunternehmen zu setzen und bei der Geschäftsaufnahme zu unterstützen. Unternehmen wie Huawei, ZTE, Hisense oder EVOC nutzen Standortvorteile, entwickeln Synergien und erzeugen damit eine Sogwirkung für weitere chinesische IT-Unternehmen. Ebenfalls neu am Standort ist die Europazentrale von Goodview Electronics, nach eigenen Angaben größter chinesischer Hersteller und Systemanbieter von LCD Werbedisplays. Die neu gegründete DIGIFin Deutschland GmbH fand Büros und 1.000 Quadratmeter Lagerfläche an der Heerdter Landstraße. Zur Produktpalette gehören LCD Video-Wände, LCD Werbedisplays und Touch Screen Monitore.

Seit Juli vergangenen Jahres bedient Air China viermal pro Woche die Strecke Düsseldorf - Peking. Die unternehmerische Entscheidung, von Düsseldorf aus Direktflugverbindungen nach Peking anzubieten, zeigt, dass Air China den Standort Düsseldorf als Wachstumsmarkt mit großem Potenzial sieht und ist somit auch ein großartiger Beweis für den Erfolg der Düsseldorfer China-Strategie. Für die Wirtschaftsförderung ist dies ein weiteres wichtiges Argument für das Standortmarketing und wird zum dynamischen Wachstum des Chinastandortes Düsseldorf beitragen.

(Quelle: 9. Januar 2012, http://www.duesseldorf.de/top/thema010/aktuell/news/chinafest/index.shtml)

Suggest To A Friend
  Print