Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Gießener Partnerschaft mit Wenzhou

2011-05-07
 Überzeugender hätte das Bekenntnis zu Gießen wohl kaum ausfallen können. „Ich wünsche, dass unsere Partnerschaft ewig ist", tat der stellvertretende Bürgermeister von Wenzhou, Zhou Shaozheng, am 6.Mai 2011 zur Freude aller im Magistratszimmer kund. Kurz darauf besiegelten Zjhou Shaozheng und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz die Partnerschaft mit der chinesischen Wirtschaftsmetropole.

Der Vize-Bürgermeister von Wenzhou, Zhou Sghaozheng, und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz unterschreiben die Partnerschaftsurkunde.	Foto: Bandura

Die Verwaltungschefin erinnerte an die ersten Kontakte vor sieben Jahren. In dieser Zeit sei auf beiden Seiten der Entschluss gereift, die Beziehungen zu intensivieren. Ende des vergangenen Jahres hatte sich das Stadtparlament für eine Partnerschaft mit Wenzhou ausgesprochen. In den sieben Jahren habe es sehr viele unterschiedliche Kontakte gegeben. So hätten Delegationen der Verwaltungsebene, der Schulen und der Wirtschaft dem jeweils anderen Land bereits Besuche abgestattet. Die Oberbürgermeisterin bekräftigte, es sei ganz wichtig, dass junge Menschen diese Partnerschaft mit Leben fühlten. Gerade für sie sei es von Bedeutung, auch andere Kulturen kennenzulernen. Gießen sei eine offene, tolerante Stadt, ein Bildungsstandort mit der höchsten Dichte an Studierenden in der Bundesrepublik. „Wir sind auch eine diskussionsfreudige Stadt", bemerkte Grabe-Bolz .

Zhou Shaozheng sprach von einem Meilenstein für „unsere Partnerschaft". Er habe den Eindruck, dass die Beziehung auf einer soliden Grundlage stehe. Seine Stadt strebe einen Austausch in vielen Bereichen an. Begeistert zeigte sich der Vize-Bürgermeister vom Besuch des Landeslabors, der Sparkasse und des Botanischen Gartens. „Ich bin tief beeinruckt." Gießen sei eine junge, aktive Stadt. Bildung und Wissenschaft seien hier hoch entwickelt. Das besondere Interesse Wenzhous gelte neben der Wissenschaft und den maßgeblich von Universität und Technischer Hochschule Mittelhessen entwickelten Technologien den Erziehungswissenschaften.

Der chinesische Generalkonsul in Frankfurt, Zhenshun Wen, wies auf den hohen Anteil chinesischer Studierenden in Gießen hin. Er informierte die Gießener Gastgeber über die Partnermetropole.

Wenzhou liegt in einer gebirgigen Region am Fluss Ou (Ou Jiang), rund 30 Kilometer von der Küste zum Ostchinesischen Meer entfernt und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Süd-Zhejiangs. Die Stadt hat eine verwaltete Fläche von 11 784 Quadratkilometern und etwa 7,44 Millionen Einwohner (Ende 2003). Der geschlossene Siedlungskern Wenzhous beherbergt auf einer Fläche von 1188 Quadratkilometern rund 1,4 Millionen Einwohner mit stark wachsender Tendenz.

(Quelle:Gießener Anzeiger)

Suggest To A Friend
  Print