Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Ausstellung „chinesischen Malerei aus deutscher Hand" im Generalkonsulat

2010-09-19
 

Am 17. September 2010 fand die Ausstellung „chinesischen Malerei aus deutscher Hand" im Saal der Visastelle des Generalkonsulats statt. Auf Einladung von Herrn Generalkonsul Wen Zhenshun waren Frau Charlotte Kühnert, Leiterin des Studios für Klassische Chinesische Malerei in Queckborn Landkreis Gießen, Herr Doktor Friedhelm Häring, Leiter des Kulturamtes der Stadt Gießen, Frau Professor Dorothea Wippermann, Dekanin der Sinologiefakultät der Universität Frankfurt am Main, Frau Anja Warnecke-Bi, Projektleiterin des Konfuzius-Instituts der Universität Frankfurt am Main und witere 30 Gäste bei der Eröffungszeremonie anwesend.

Herr Generalkonsul Wen gratulierte den Malerinnen zum ihren Erfolg. Er sagte, im vergangenen Juni wurde er zur Drachenbootsfestfeier in Gießen eingeladen. Dabei wurde er von den Kunstwerken des Studios für chinesische Malerei in Queckborn fasziniert. Die Liebe der Künstlerinnen zur chinesischen Kunst und Kultur sowie ihre jahrelangen Bemühungen habe ihn tief berührt. Diese Ausstellung komme zustande mit dem Ziel, um Interesse und Wissen von Deutschen über chinesische Kultur zu vertiefen. Ferner hoffte er, dass alle anwesenden Malerinnen Botschafterinnen der chinesisch-deutschen Freundschaft werden und in Zukunft immer größere Beiträge für den Kulturaustausch zwischen beiden Ländern leisten.

Herr Doktor Friedhelm Häring bedankte sich bei Herrn Generalkonsul Wen für seine Initiative für diese Kunstausstellung und sagte, die Ausstellung sei ein Zeugnis der besonderen Freundschaft zwischen dem chinesischen Generalkonsulat und den Bürgern in Gießen, worauf sie sehr stolz seien.

Frau Adelmann brache im Namen der 11 Amateurmalerinnen ihre Dankbarkeit bei dem Generalkonsulat für die Veranstaltung dieser Ausstellung und erzählte den Gästen die Gründungsgeschichte des Studios und ihre Freude an der chinesischen Malerei.

Frau Kühnert lebte mit ihrem Ehemann lange Zeit im Übersee und begann seit 1975 die klassische chinesische Malerei zu studieren. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland gründete sie das Studio für Klassische chinesische Malerei in Queckvorn.

Suggest To A Friend
  Print