Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Generalkonsul Wen Zhenshun nahm am Präsentationsempfang für die „Märchenstraße" teil

2010-06-28
 

Am 25.Juni 2010 nahm Generalkonsul Wen Zhenshun auf Einladung vom Märchenstraße e.V. am Präsentationsempfang für die Reiseroute „Märchenstraße" teil. Herr Walter Strauch, Bürgermeister der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße, Herr Horst Lommatzsch, Leiter Destinationsmanagement Asien der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V., Herr Thomas Fädra, Geschäftsführer Frankfurt Tourist+Congres Board, Herr Chen Mang, Vorsitzender der Caissa Touristic AG und Vertreter aus lokalen Reisenagenturen sowie von 28 chinesischen Reisebüros aus Deutschland und Europa waren anwesend.

Herr Benjiamin Schäfer, Geschäftsführer der Märchenstraße e.V. stellte zuerst die Besonderheiten der „Märchenstraße" vor. Sie ist von Hanau bis Bremen 600 km lang und läuft an 65 Städten und Gemeinden vorbei, wo man überall die Spuren von Geschichten aus Brüder-Grimms-Märchen findet. Sie ist eine der ältesten und beliebtesten Reiserouten in Deutschland.

Generalkonsul Wen Zhenshun sagte, Reisen sei der beste Weg, verschiedene Zivilisationen zu verbreiten, die Verständnisse und Freundschaft zwischen den Völken zu fördern. Mit der Entwicklung der Wirtschaft verfüge das chinesische Volk über ein immer höheres Lebensniveau. Ins Ausland zu reisen sei ein materielles und kulturelles Bedürfnis der Bevölkerung geworden. Mit der zügigen Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen China und Deutschland herrsche auch die touristische Dynamik in beiden Ländern, was viel zu der Vertiefung von Verständnissen und der Freundschaft zwischen beiden Völkern beigetragen habe. Er wies darauf hin, dass Deutschland mit den reichhaltigen touristischen Ressourcen und vollkommenen Reisenanlagen für Chinesen eins der wichtigsten Reiseziele in Europa gelte. Die Brüder-Grimms-Märchen seien bei Chinesen sehr bekannt. Es sei überzeugt, dass die Reiseroute mit dem Moto „nach den Spuren von Brüdern Grimm" chinesische Touristen anziehen werde.

Suggest To A Friend
  Print