Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Generalkonsul Sun Congbin beim Forum für die Internationalisierung des Renminbi der Bank of China, Niederlassung Frankfurt

2019-07-05

Am 28. Juni nahm Generalkonsul Sun Congbin an dem von der Bank of China, Niederlassung Frankfurt, veranstalteten Forum für die Internationalisierung des Renminbi teil. Mehr als 150 Personen, darunter der Geschäftsführer der Bank of China, Niederlassung Frankfurt, Hu Shanjun, der Leiter des Bereichs Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme der Deutschen Bundesbank Jochen Metzger, der leitende Repräsentant der People's Bank of China in Frankfurt, Gao Dingxin, sowie Vertreter deutscher Firmen und aus der Finanzwelt waren anwesend.

Generalkonsul Sun sprach über die bemerkenswerten Entwicklungserfolge, die die Volksrepublik China in den 70 Jahren seit ihrer Gründung zu verzeichnen habe. Diese seien nicht von Reform und Öffnung zu trennen. Die Öffnung der Finanzwelt sei hiervon ein wichtiger Teil. Parallel zum Stärkerwerden der umfassenden nationalen Kräfte Chinas sei der Renminbi zu einer wichtigen Währung im internationalen Zahlungsverkehr und in Handelsabwicklungen geworden. Aber der Status des Renminbi im internationalen Währungssystem stehe noch nicht im Einklang mit Chinas Position in der Weltwirtschaft und die Internationalisierung des Renminbi habe noch einen langen Weg vor sich. Man begrüße es, wenn Menschen aus den Finanzkreisen der ganzen Welt ihre Ideen zur Internationalisierung des Renminbi beitrügen und somit diesen Prozess beschleunigten.

Geschäftsführer der Bank of China, Niederlassung Frankfurt, Hu Shanjun sagte, die Niederlassung der Bank of China in Frankfurt habe seit ihrer Eröffnung vor 30 Jahren immer die gesetzlichen Bestimmungen befolgt und habe der chinesischen sowie der deutschen Realwirtschaft zu Diensten gestanden. Die Niederlassung in Frankfurt nehme die Aufgaben einer Renminbi-Clearing Bank aktiv wahr. In den letzten fünf Jahren habe sie fast 10 Billionen Yuan im Clearing-Geschäft abgewickelt und habe den chinesisch-deutschen Handelsaustausch und die Internationalisierung des Renminbi tatkräftig gefördert. In Zukunft wolle die Bank of China, Niederlassung Frankfurt, weiterhin hochwertige Finanzdienstleistungen für die chinesisch-deutsche Zusammenarbeit bereitstellen.

Abteilungsleiter Metzger sagte, Deutschland und China haben in den letzten Jahren den Austausch und die Zusammenarbeit im Finanzwesen beispielsweise durch hochrangige Finanzdialoge kontinuierlich vertieft. Beide Seiten legten Wert auf die Aufrechterhaltung der regelbasierten multilateralen Handelsordnung und bekämpften vehement Protektionismus und Unilateralismus. Einhergehend mit der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung Chinas beschleunige sich auch die Internationalisierung des Renminbi. Er denke, dass China die Internationalisierung des Renminbi weiterhin mit großer Geduld und Ausdauer vorantreiben werde.

Der leitende Repräsentant der People's Bank of China in Frankfurt, Gao Dingxin sagte, die Internationalisierung des Renminbi sei vor allem ein marktorientierter Prozess, Regierungsstellen sollten auf die Nachfrage des Marktes reagieren, unnötige politische Hindernisse beseitigen und die notwendige Infrastruktur bereitstellen. China werde die Öffnung der Finanzbranche gemäß den Anforderungen einer Öffnung auf hohem Niveau weiter vorantreiben.

Während des Forums fand zwischen den chinesischen und deutschen Wirtschafts- und Finanzexperten ein professioneller Austausch über Themen wie die Öffnung des chinesischen Anleihemarktes, den aktuellen Stand und die Zukunft der grenzüberschreitenden Renminbi-Geschäftsabwicklung oder grenzüberschreitende Finanzprodukte und Dienstleistungen statt.

Suggest To A Friend
  Print