Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Generalkonsul Sun Congbin beim Informationstag der Tourismusbranche aus Qingdao und Deutschland

2019-06-13

Am 5. Juni besuchte Generalkonsul Sun Congbin den Informationstag der Tourismusbranche aus Qingdao und Deutschland, den die Stadtregierung von Qingdao in Frankfurt veranstaltete. Ungefähr 200 Personen, darunter Generalsekretär der Stadtregierung Qingdao Zhu Hua und seine Delegation sowie Vertreter der Bereiche Politik, Wirtschaft, Kultur und Tourismus nahmen daran teil.

Generalkonsul Sun wies in seinem Grußwort darauf hin, dass Qingdao nicht nur eine berühmte Küsten- und Industriestadt und ein wichtiger Handelshafen, sondern auch eine der ersten geöffneten Küstenstädte Chinas sei, die mit vielen Ländern und Regionen weltweit in freundschaftlichem Austausch stehe. Im Zuge der Verwirklichung der Seidenstraßen-Initiative lege Qingdao besonderen Wert auf die Stärkung der Zusammenarbeit mit Deutschland, insbesondere mit Frankfurt. Der unlängst durch die USA initiierte Handelskrieg habe der Weltwirtschaft viel Unsicherheit und Schaden gebracht. China und Deutschland wehrten sich ausdrücklich gegen ein derartiges Bullying. Er hoffe, dass die heutige Veranstaltung die Zusammenarbeit zwischen Qingdao und Deutschland fördern und ihre Handelskooperationen sowie ihren gesellschaftlichen Austausch intensivieren werde.

Generalsekretär Zhu sagte, die Freundschaft zwischen China und Deutschland habe eine lange Geschichte. Auch zwischen Qingdao und Deutschland bestehe eine enge Verbindung und in den letzten Jahren habe sich die praktische Zusammenarbeit stets vertieft. Im Jahr 2016 habe Qingdao Direktflüge nach Frankfurt etabliert und seit dem 1. Januar dieses Jahres für Reisende aus 53 Ländern, darunter Deutschland, visafreien Aufenthalt von 144 Stunden eingerichtet. Qingdao verfüge über vielfältige wirtschaftliche und touristische Ressourcen und lade deutsche Freunde aus allen Bereichen herzlich nach Qingdao ein, um Kooperations- und Investitionschancen zu erkunden.

Norbert Noisser, Vertreter des hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sagte, die gute Partnerschaft zwischen Qingdao und Deutschland sei ein Vorbild für die chinesisch-deutsche bilaterale Zusammenarbeit geworden. Das Land Hessen lege großen Wert auf die Entwicklung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit China. Beide Seiten wehrten sich gegen den Handelshegemonismus der USA und unterstützten weiterhin die Globalisierung und das Freihandelssystem. Hessen und die Stadt Frankfurt verfügten über attraktive Standortvorteile. Sie seien bereit, die praktische Zusammenarbeit mit Qingdao weiter zu stärken.

Der Direktor des Fremdenverkehrsamts der VR China in Frankfurt Chen Hongjie sagte, Qingdao sei eine berühmte historische Stadt Chinas, eine Urlaubsstadt am Meer, die Welthauptstadt des Films, und werde von den Vereinten Nationen als eine der „lebenswertesten Städte“ betitelt. In den letzten Jahren entwickle sich die Tourismusbranche Chinas rasant und der kulturelle und touristische Austausch zwischen China und Deutschland sei sehr vielfältig. Im Jahr 2018 habe sich der touristische Austausch in beide Richtungen auf ein neues historisches Rekordhoch von mehr als 2,1 Millionen Menschen gesteigert. Das Fremdenverkehrsamt der VR China in Frankfurt werde die Zusammenarbeit mit relevanten lokalen Organisationen weiterhin verstärken, sowie den chinesisch-deutschen Tourismus pflegen und unterstützen.

Zum Schluss sprach der frühere erste Bürgermeister Mannheims und Ehrenbürger Qingdaos, Dr. Norbert Egger über das Thema „Qingdao aus meiner Sicht“. Vor Ort fanden noch eine Vertragsunterzeichnung und eine Reise-Informationsveranstaltung statt.

Suggest To A Friend
  Print