Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Das Generalkonsulat in Frankfurt und die Stadt Mannheim veranstalten gemeinsam das 2. Baden-Württembergisch-Chinesische Frühlingsfest

2019-02-27

Am 22. Februar veranstalteten Generalkonsul Sun Congbin und Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz gemeinsam das 2. baden-württembergisch-chinesische Frühlingsfest im Mannheimer Barockschloss. Ungefähr 250 Personen, darunter der erste Bürgermeister der Stadt Mannheim, Christian Specht, andere leitende Beamte der Mannheimer Stadtregierung, Vertreter des Stadtrats, Persönlichkeiten und Freunde aller Kreise aus Baden-Württemberg, sowie Auslandschinesen, chinesische Studenten und Vertreter chinesischer Unternehmen nahmen daran teil.

Generalkonsul Sun wünschte den anwesenden Gästen alles Gute für das Jahr des Schweins. Er sagte, die erneute gemeinsame Veranstaltung des baden-württembergisch-chinesischen Frühlingsfestes durch das Generalkonsulat und die Stadt Mannheim sei ein deutliches Zeichen für die freundschaftlichen Beziehungen zwischen China und der Stadt Mannheim sowie dem Land Baden-Württemberg. Er sprach über die Erfolge, die China in den 40 Jahren seit seiner Reform und Öffnung erzielt habe. Er betonte, dass die Entwicklung Chinas nicht vom Rest der Welt zu trennen sei und dass der weltweite Wohlstand China brauche. China werde sein Versprechen der Öffnung weiterhin mit praktischen Maßnahmen in die Tat umsetzen. Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Mannheim spielten eine wichtige Rolle in den chinesisch-deutschen Beziehungen. Baden-Württemberg sei mit den beiden Partner-Provinzen Liaoning und Jiangsu in einer engen praktischen Zusammenarbeit verbunden, mehr als 1.500 baden-württembergische Unternehmen kooperierten mit China. Mannheim habe sogar zwei Partnerstädte in China und die im vergangenen Jahr eröffnete Zuglinie des Trans-Eurasia-Express zwischen Mannheim und Chongqing trage zu einer weiteren Vertiefung der bilateralen Zusammenarbeit bei. Er hoffe, dass die Beziehungen zwischen China und Baden-Württemberg sowie Mannheim sich im neuen Jahr noch weiter intensivierten.

Oberbürgermeister Dr. Kurz meinte in seiner Rede, Mannheim lege seit jeher großen Wert auf seine Zusammenarbeit mit China. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit China habe sich in vielen Bereichen wie Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik, sowie Bildung und Kultur stetig vertieft. Mannheim habe eine Vorreiterrolle in der Entwicklung der baden-württembergischen Beziehungen mit China. Im vergangenen Jahr habe die Stadt Mannheim durch eine Vielzahl von gegenseitigen Besuchen und Kooperationsprojekten die Städtepartnerschaft mit Zhenjiang und Qingdao weiter entwickelt, auch mit Chongqing habe man die Beziehungen durch die neue Güterzuglinie zwischen Mannheim und Chongqing des Trans-Eurasia-Express weiter vertieft. Mannheim werde sich weiterhin um eine Stärkung der Beziehungen mit China in allen Bereichen bemühen und wolle noch größere Beiträge zur Entwicklung der deutsch-chinesischen Beziehungen leisten.

Der stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Mannheim/Rhein-Neckar e.V. Hansjörg Böhringer sagte, nach 40 Jahren Reform und Öffnung habe Chinas Wirtschaftskraft und internationales Ansehen erheblich zugenommen, die chinesisch-deutschen Beziehungen haben sich stetig verbessert, der freundschaftliche Austausch zwischen den beiden Völkern eröffne neue Möglichkeiten. Die GDCF Mannheim/Rhein-Neckar werde sich weiter um die Förderung des deutsch-chinesischen Austauschs bemühen und sich tatkräftig für die Stärkung der beidseitigen Freundschaft einsetzen.

Der Löwentanz aus der Heidelberger Wuyi Athletic Gym trug zur intensiven Frühlingsfest-Atmosphäre bei. Auch die drei harmonisch kombinierten chinesisch-deutschen Musikstücke der Erhu-Spielerin Deng Xiaomei und ihrer Band fanden beim anwesenden Publikum viel Beifall.

Suggest To A Friend
  Print