Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Generalkonsul Wang Shunqing und der Frankfurter Oberbürgermeister geben gemeinsam einen Empfang zur Feier des chinesischen Frühlingsfestes

2017-02-07

Am Abend des 6. Februar erstrahlte der Kaisersaal im Frankfurter Rathaus im Schmuck von Lampions und bunten Seidenbändern, es herrschte eine äußerst festliche Stimmung. Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann und Generalkonsul Wang Shunqing gaben gemeinsam einen Neujahrsempfang zum chinesischen Jahr des Hahns. Mehr als 300 Gäste, darunter die stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin Frankfurts, Repräsentanten des Magistrats und der Parteien der Stadtverordnetenversammlung, aber auch Auslandschinesen, chinesische Wissenschaftler und Studierende, Vertreter chinesischer Unternehmen aus Frankfurt und Umgebung waren hierzu erschienen.

Oberbürgermeister Feldmann übermittelte den anwesenden Gästen herzliche Neujahrswünsche. Er stellte fest, dass Frankfurt und China in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen wie Handel, Investment, Kultur und Bildung, Tourismus und Internationalisierung des Renminbi ihre Zusammenarbeit stetig vertieft und viele nennenswerte Erfolge erzielt hatten. Die über 400 im Frankfurter Raum ansässigen chinesischen Unternehmen und die mehr als Zehntausend Auslandschinesen leisteten zur Entwicklung der hiesigen Wirtschaft und Gesellschaft einen wichtigen Beitrag. Das starke gegenseitige politische Vertrauen sei ein wichtiges Fundament für die bilaterale Zusammenarbeit. Frankfurt werde weiterhin an Ein-China-Politik festhalten, die Kommunikation mit der chinesischen Seite verstärken und das gegenseitige Verständnis vertiefen. Man werde die Zusammenarbeit Frankfurts mit China sowie die Beziehungen zwischen China und Deutschland weiter intensivieren.

Generalkonsul Wang dankte Oberbürgermeister Feldmann und den Freunden aus den verschiedenen Bereichen Frankfurts dafür, dass sie zusammen mit dem Generalkonsulat, den Auslandschinesen, chinesischen Wissenschaftlern und Studierenden, Vertretern chinesischer Firmen das Frühlingsfest feierten. Er begrüßte Frankfurts Ein-China-Konzept und lobte die langjährige Unterstützung der Angelegenheiten der örtlichen Auslandschinesen und auch Frankfurts wichtigen Beitrag zu den chinesisch-deutschen sowie chinesisch-europäischen Beziehungen. Er erklärte, dass der Hahn fünf Tugenden besitze, was glückbringende Bedeutung habe. Im Jahre 2017 jähre sich die Aufnahme chinesisch-deutscher Beziehungen genau zum 45. Male, daher wünsche er den chinesisch-deutschen Beziehungen im Jahr des Hahns eine besonders dynamische Entwicklung und hoffe, Frankfurt werde weiterhin zu einer vertieften Beziehung zwischen den beiden Ländern beitragen.

In den letzten Jahren haben das chinesische Generalkonsulat in Frankfurt und die Stadt Frankfurt wiederholt gemeinsam das chinesische Frühlingsfest gefeiert. Dies hat auf viele Bereiche der Stadt sowie die dortigen Auslandschinesen eine sehr breite und positive Wirkung.

Suggest To A Friend
  Print