Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles aus dem Generalkonsulat
Chinesisches Neujahrsfest findet in Düsseldorfer Tonhalle statt

2013-01-23

Düsseldorf ist stärkster China-Standort in NRW/Ausbau der Beziehungen im Dialog von Politik, Kultur und Wirtschaft.

In die fast vollbesetzte Tonhalle lud Oberbürgermeister Dirk Elbers am Dienstag, 22. Januar, gemeinsam mit dem chinesischen Generalkonsulat zur Feier des Chinesischen Neujahrs ein. "Unser Ziel ist es, mit dieser Veranstaltung den hier lebenden Chinesen ein Stück Heimatgefühl zu geben. Das Chinesische Neujahrsfest ist für Chinesen ein wichtiges Familienfest, etwa so wie für uns Weihnachten", so Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Oberbürgermeister Dirk Elbers bei der Feier zum chinesischen Neujahrsfest.

Chinesische Tradition traf rheinischen Frohsinn: Als original Düsseldorfer Beitrag stand zu Beginn des Abends die Tanzgarde der Karnevalsfreunde der Katholischen Jugend auf der Bühne. Den chinesischen Part des Programms bestritt eine Gruppe von Künstlern aus ganz China. Zu den Darbietungen gehörten bei Chinesen besonders beliebte traditionelle Beiträge wie ein Vogelstimmenimitator, ein Maskenwechsler (chinesisch: Bianlian), ein Duett von Pipa und Guzheng (chinesische Saiteninstrumente), Sologesänge und Tanzdarbietungen. Rund 100 Schülerinnen und Schüler der Hanyuan Chinesische Schule Düsseldorf begeisterten mit ihren Liedern zum Chinesischen Neujahrsfest. Unterstützt wurde die Feier von der Chinese Enterprise Association (CEA) und NRW.INVEST.

Erfolgreiche China-Initiative der Landeshauptstadt

Die China-Initiative der Landeshauptstadt Düsseldorf blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Der Zuzug weiterer chinesischer Firmen, insbesondere aus dem Bereich Information und Kommunikation, stärkte die Bedeutung des China-Standortes. Eine positive Entwicklung haben auch die hier ansässigen Unternehmen genommen.

Farbenfrohe Darbietungen in der Tonhalle.

"Wir werden auch in diesem Jahr intensiv den Bekanntheitsgrad unserer Stadt in China ausbauen, die Beziehungen zu chinesischen Unternehmen vertiefen und den kulturellen Austausch zwischen Düsseldorfern und Chinesen in Düsseldorf und China weiterentwickeln", verriet der Oberbürgermeister Elbers im Rahmen der Veranstaltung. "Dazu gehört unter anderem eine Delegationsreise im Herbst nach Peking und Chongqing mit zahlreichen politischen und wirtschaftlichen Terminen. Wir werden neben unseren bewährten Maßnahmen in diesem Jahr aber auch neue Wege beschreiten und die Kommunikation mit den chinesischen Unternehmen auf eine neue Ebene heben."

Unter dem Namen 'China Dialog Düsseldorf' werden Veranstaltungen konzipiert, die sich an Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Medien wenden. Die Plattform zeigt China als Quelle von Innovationen, transportiert ein zeitgemäßes Chinabild und bietet den Chinesen die Möglichkeit, sich modern zu präsentieren. Ziel ist es, diese Plattform als feste Einrichtung im Dialog zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen zu etablieren. Als erstes Thema wird der Fachkräftebedarf in diesem Jahr auf der Agenda des 'China Dialog Düsseldorf' stehen.

Düsseldorf ist stärkster China-Standort in NRW

Zhenshun Wen (Chinesischer Generalkonsul), Oberbürgermeister Dirk Elbers

und Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVESt GmbH (von links).

Zahlreiche chinesische Unternehmen haben die Vorzüge der Landeshauptstadt erkannt und hier eine Niederlassung gegründet. So konnten das China-Kompetenzzentrum bei der Wirtschaftsförderung rund 30 neue Firmen im Jahr 2012 verzeichnen. Somit sind rund 300 der insgesamt rund 750 chinesischen Unternehmen in NRW in der Landeshauptstadt ansässig.

Yingli Green Energy Europe, ein großer Photovoltaik-Anlagenhersteller mit Hauptsitz in Baoding (südwestlich von Peking), verlegte im vergangenen Jahr seine Deutschlandzentrale von München in den MedienHafen, Am Zollhof 3. Das Logistikunternehmen Fullcome aus Peking bietet seit Herbst seine Dienstleistungen für die europäischen Kunden von Düsseldorf aus an und sitzt Am Mühlenberg in Heerdt. Sanda Design, Messebauer aus Honkong/Guangzhou, gründete ebenfalls Ende vergangenen Jahres in Düsseldorf Heerdt eine Niederlassung in der Wiesenstraße 21.

Intensiver kultureller Austausch

Auch auf kultureller Ebene wurden die Beziehungen intensiviert. So hat sich die Partnerstadt Chongqing stark beim Chinafest 2012 der Stadt Düsseldorf durch Aussteller, Künstler und Artisten engagiert und eine eigene Chongqing-Woche durchgeführt. Mit zahlreichen Veranstaltungen nutzte die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt das Deutsch-Chinesische Kulturjahr 2012, um chinesische Kultur in Düsseldorf erlebbar zu machen. Im September bot das Filmmuseum eine Retrospektive über Zhang Yimou, einem der berühmtesten Regisseure Chinas. Die Künstlergruppe Zuhe Niao gab im November im Tanzhaus NRW ein Gastspiel, und seit Dezember bis zum 10. März sind Installationen der Pekinger Künstlerin Yin Xiuzhen in der Kunsthalle zu sehen.

Das Chinafest auf dem Marktplatz, das in den vergangenen zwei Jahren mit jeweils rund 30.000 Besuchern großen Zulauf hatte, wird in diesem Jahr nach den Sommerferien stattfinden.

(Quelle: Webseite der Stadtregierung-Düsseldorf)

Suggest To A Friend
  Print