Start   Das Generalkonsulat   Konsularischer Service   Bildung und Kultur   Wirtschaft   Willkommen
in China
 
 Kontakt 
  Start > Aktuelles über China
UK vereinfacht Visumverfahren für chinesische Touristen

2015-10-22

Premierminister Cameron gab gestern Mittwoch bekannt, dass Großbritannien chinesischen Touristen ein zweijähriges Visum zur mehrmaligen Einreise ausstellen wird. Künftig soll dessen Dauer sogar auf zehn Jahre verlängert werden.

„Es wird einfacher, ein Visum für Großbritannien zu beantragen“, verkündete die britische Botschaft in China am gestrigen Tag auf ihrem offiziellen Weibo-Account. Ab Januar 2016 können Chinesen statt einem bisher sechsmonatigen, nun ein zweijähriges Besuchervisum zur mehrmaligen Einreise nach Großbritannien erhalten, die Antragskosten werden nicht erhöht.

Um mehr Chinesen anzuziehen, soll die Dauer des zweijährigen Besuchsvisums künftig sogar auf zehn Jahre verlängert werden. Der Vor-Ort-Service zur Fingerabdruck-Registrierung wird bald in 50 chinesischen Städten durchgeführt werden.

Chinas Staatspräsident Xi Jinping stattet der UK derzeit einen Staatsbesuch ab. Laut den britischen Medien wird diese Maßnahme die touristischen Einnahmen vermehren und damit die Wirtschaftsentwicklung in Großbritannien vorantreiben.

Statistiken zufolge ist die gesamte jährliche Konsumhöhe chinesischer Touristen in Großbritannien um 326 Prozent auf knapp 500 Millionen Pfund (680 Millionen Euro) gestiegen. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung des chinesischen Tourismus ist diese Zahl jedoch nicht sonderlich hoch, denn „Großbritannien belegt nur den 34. Platz in der Rangliste der beliebtesten Reiseländer der Chinesen“, sagt David Scowsill, Präsident des World Travel & Tourism Council (WTTC).

Im Vergleich zu den vergangenen Jahren wurde das Antragsverfahren enorm erleichtert. Mehrere Staaten haben die Visumverfahren für chinesische Touristen vereinfacht oder wollen diese bald vereinfachen. Aktuell wird die Nachricht verbreitet, dass Russlands Präsident Putin ein Dekret des Präsidenten unterzeichnet habe, demzufolge die Visumverfahren für Chinesen abgeschafft würden. Aber in Wirklichkeit geht es bei diesem Dekret darum, dass die russische Regierung bis zum 30. Oktober einen Beschluss über die Durchführbarkeit der visumsfreien Politik für Touristen aus den BRICS-Ländern fassen sollte.

Zhao Ping, Expertin im Konsumbereich, wies darauf hin, dass neben China in vielen anderen Ländern das Phänomen vorherrscht, dass zahlreiche Menschen ins Ausland reisen, wenn das BIP pro Kopf 4000 bis 20.000 US-Dollar erreicht hat. China hat eine große Bevölkerung. Auch wenn nur ein kleiner Teil ausreist, ist es noch auffällig. Immer mehr Länder vereinfachen die Reisevisumverfahren für Chinesen, was zeigt, dass diese Länder das wirtschaftlich aufstrebende China anerkannt und akzeptiert haben.

Suggest To A Friend
  Print